Akupunktur und Moxa-Therapie

Die Akupunktur ist eine Behandlungsmethode aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) zur Förderung und Wiederherstellung der Gesundheit.

Geburtsvorbereitende Akupunktur basiert auf einer generellen Stärkung des Körpers, die sich in einer schnelleren Eröffnung des Muttermundes und somit kürzeren Geburtsdauer äußert.
Es können gängige Schwangerschaftsbeschwerden wie Wassereinlagerungen, Hämorrhoiden, Karpaltunnelsyndrom, Übelkeit und Sodbrennen durch Akupunktur gelindert oder beseitigt werden.

Die Moxa-Therapie stellt eine wärmeanwendende Technik innerhalb der Akupunktur dar. Sie wird unter anderem zur Wendung bei Babys in Beckenendlage eingesetzt.

Ablauf

Geburtsvorbereitende Akupunktur beginnt in der 35. -36. SSW.
Es ist eine Einheit zu je 20 Minuten pro Woche vorgesehen.
Akupunktiert wird in Kleingruppen oder auf Wunsch in Einzelsitzungen.
Allgemeine Schwangerschaftsbeschwerden können zum Teil bei der geburtsvorbereitenden Akupunktur mitbehandelt werden. Bitte einfach um Anfrage vor Ort.
Speziellere Beschwerden wie Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen, Unruhe oder Suchtbehandlung erfordern oft etwas mehr Zeit und werden auf Anfrage in Einzelsitzungen behandelt, ebenso Moxibustion bei Beckenendlage.

Kosten

Kleingruppe 30 €
Einzelsitzungen und Moxa-Therapie 50 €

Terminvereinbarung:

(Bitte nicht wundern, der Termin dauert mit Vorgespräch etwa 25 Minuten, da in der Kleingruppe akupunktiert wird, werden Termine im 10 Minuten Takt vergeben.)